Hermetik von Franz Bardon  
Start-Home Magie Rudolf Steiner
     

Diese Seiten dienen auch der Information über das Werk des Hermetikers und Heilpraktikers Franz Bardon. Nachdem ich das Werk Franz Bardons ca. 30 Jahre lang als Nachlaßverwalter betreut habe, möchte ich auf diesem Weg zu seiner weiteren Verbreitung beitragen. Es kann kaum Zweifel darüber bestehen, daß die hermetischen Lehren von Franz Bardon die Entwicklung der Menschheit durch die kommenden Jahrtausende begleiten werden.
   Soweit möglich, sollen im Rahmen dieser Informationen auch verschiedene fehlerhafte Darstellungen zum Leben von Franz Bardon berichtigt werden. Meine Stellungnahmen dazu werde ich wahrscheinlich nach und nach hier veröffentlichen.
   Außerdem möchte ich hiermit zum Dialog der verschiedenen Religionen, Weltanschauungen und magisch-mystischen Bewegungen beitragen.
Wuppertal, 4. Januar 2001
Dieter Rüggeberg

Informationen zur Hermetik:

 

Rezension des Buches
"Franz Bardon" von Emil Stejnar

Runen-Kunde

Inkarnationen  von Franz Bardon

Erich Bischoff > Wunder der Kabbalah

Zum Begriff "Hermetik"

Hermetische Psychologie: Grundlagen zur hermetischen Charakterologie und Introspektion gemäß "Der Weg zum wahren Adepten".

Eine Warnung zu "Die Praxis der magischen Evokation"

Eine Warnung zu "Der Schlüssel zur wahren Kabbalah"

Fragen und Antworten (Ratschläge für Schüler der Hermetik)

Buchempfehlungen neben Franz Bardon

"Frabato" Informationen zum Roman

"Frabato": (Verfälschung des Manuskripts,
Otti Votavova an Hermann Bauer Verlag)

Hierarchie nach F. Bardon

Hierarchie nach R. Fludd

Hierarchie nach R. Steiner

Der kabbalistische Lebensbaum

 

Zum Begriff Hermetik

Der Begriff Hermetik wird zurückgeführt auf einen Eingeweihten, der in der Literatur als "Hermes Trismegistos", der "Dreimal Große" bezeichnet wird. Thematisch werden unter diesem Begriff  die Wissenschaften Magie, Alchemie, Astrologie und Kabbalah zusammengefasst.
Obwohl jedem mit Hermetik befassten die vorgenannten Tatsachen bekannt sein müssten wird von den meisten Autoren das Gebiet der Magie völlig ignoriert. Diese Ignoranten können sich einfach nicht vorstellen, dass sich Hermes Trismegistos auch in der Gegenwart wieder inkarniert hat. Das ägyptische Einweihungssystem von Franz Bardon, welches uns seit nunmehr ca. 50 Jahren vorliegt, ist dafür der beste Beweis.
Zum griechischen Begriff  Metaphysik heißt es im Lexikon: "Ursprünglich die im Gesamtlehrwerk des Aristoteles auf die Physik folgenden Bücher, die die letzten Gründe und Zusammenhänge des Seins zum Thema hatten. Später (seit dem Neuplatonismus) wird Metaphysik diejenige philosophische Lehre, die das 'über' oder 'hinter' der sinnlich erfahrbaren natürlichen Welt Liegende behandelt."
Wuppertal, 4. Dezember 2006
Dieter Rüggeberg

© Copyright 2000 -2013
Dieter Rüggeberg
Postfach 13 08 44
D-42035 Wuppertal
  Adresse: franzbardon.eu